Bösingfeld wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts von Grafen von Sternberg gegründet und nach dem damals verbreiteten System mit einer Hauptstraße und zwei parallel verlaufenden Nebenstraßen angelegt. Der Ort hatte wahrscheinlich keine Stadtmauer, sondern wurde durch die Wallhecken im Nord- und Südhagen geschützt.
Aus dem bäuerlich-handwerklich geprägten Marktflecken bildete sich in den Nachkriegsjahren nach und nach ein Verwaltungszentrum mit Industrieansiedlung heraus. Im Zuge der kommunalen Neugliederung wurde Bösingfeld am 1. Januar 1969 Bestandteil der aus zwölf ehemals selbstständigen Dörfern neu gegründeten Gemeinde Extertal, und ist seither als größter Ortsteil Verwaltungssitz.

Erste Bösingfelder Karte (1756). Erstellt von J. Heimburg aus Detmold.

Öffnungszeiten

Mo. 10-12 Uhr     |    Di. 10-12 Uhr    |    Mi. 10-12 Uhr    |    Do. 14-17 Uhr    |    Fr. 10-12 Uhr    |     und auf Anfrage

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram