Park mit Potenzial

   

15.04.2021

UPDATE: Park mit Potenzial

Bösingfeld. Seit 2014, Gründung der neuen Projektgruppe "Park mit Potenzial", hat sich viel getan. In der Pressemitteilung vom August 2014 steht: ... es gibt einige Bösingfelder Bürger/innen, die "ihren" Park verschönern möchten. Welche Möglichkeiten dazu bestehen, soll in einer ersten Zusammenkunft am Dienstag, 12. August um 19 Uhr im Rathaus/Bürgersaal erörtert werden. Zu dieser Sitzung Park mit Potential sind alle interessierten Bösingfelder/innen herzlich eingeladen.

Ziel ist die Gründung einer Projektgruppe "Park alter Friedhof". Gestaltungsideen gibt es schon einige, weitere sind willkommen. Die Initiatoren der Projektgruppe sind sich einig, dass der Park viel Potential hat...[].

Bei einer Auftaktveranstaltung im Park wurden Bürgerwünsche fixiert. Diese Wünsche wurden seitdem Schritt für Schritt umgesetzt. Nach vielen Beratungen und gemeinsamen Planungen, sind möglichst viele Wünsche im Plan enthalten. Durch Veranstaltungen der Projektgruppe Park mit Potenzial, Spenden und dem Verkauf von Bausteinen sind rund 9.000 € zusammengekommen. Damit konnte die Co-Finanzierung der Fördermittel gesichert werden. Die Förderanträge wurden durch den Grundstückseigentümer "Gemeinde Extertal" gestellt.

Wir freuen uns, dass viele gemeinsame Hände, an der Parkumgestaltung geholfen haben.

Wir sagen DANKE für die Umsetzung folgender Maßnahmen:

  1. Krokusspflanzungen - Projektgruppe

  2. 10 heimische Baumarten - Jürgenstrom

  3. Platane -Rotary-Club

  4. Schützeneiche - Königsthron Helga Lahrmann und Andreas Laux

  5. Birnbaum - Nahkauf Extertal-Bösingfeld

  6. 2x Kastanien - Hugo Meiert

  7. Schnullerbaum - Exterphysio

  8. Insektenhotel - CJD Kindergarten Lenze Stiftung

  9. Ebene Fläche - Gemeinde Extertal

  10. Blühwiese - Gemeinde Extertal

  11. Anbindung des Gehwegs an Waldstraße - Gemeinde Extertal

  12. Neue Sitzbänke - Gemeinde Extertal

  13. Hundekotbeutelspender - Gemeinde Extertal

  14. Solarlaternen - Heimat- und Verkehrsverein Bösingfeld

  15. Bruchsteinmauerbühne - Gemeinde Extertal

  16. Bruchsteinmauererneuerung Waldstraße - Gemeinde Extertal

  17. Parkbepflanzung - Gemeinde Extertal

  18. Fitnessgeräte - Gemeinde Extertal

  19. Extertal blüht auf - Marketing Extertal

Mögliche Ideen für die weitere Gestaltung:

  1. Spielgeräte für Kinder

  2. Stromhäuschen als Lagerraum für Tische und Bänke

  3. Pflanzbeete zur Betreuung durch Bürgerinnen und Bürger

  4. Flexible wetterfeste Überdachung für die Bühne

  5. Sonnensegel

  6. weitere Ideen sind willkommen

 

 

13.03.2020

 

Der Park wurde im März 2020 mit der Pflanzung eines Schnullerbaums bereichert, den Familie Manolis gestiftet hatte.
Die Idee des Schnullerbaums stammt ursprünglich aus Dänemark und soll dem Kind helfen, die häufig problematische Trennung vom Schnuller mit einem positiven Erlebnis zu verbinden. Das Kind hat jederzeit die Möglichkeit den Schnullerbaum zu besuchen und wird auf spielerische Weise an die Natur herangeführt. Außerdem nimmt es wahr, dass andere Kinder ihren Schnuller ebenfalls abgegeben haben.
Erstmals soll dieser Baum zeremoniell an Ostermontag mit dem ersten Aufhängen einiger Schnuller eingeweiht werden. Die Projektgruppe freut sich auf viele Kinder, die "schnullerfrei" werden wollen.
Für das gemütliche Beisammensein gibt's Kaffee, Gebäck und Kaltgetränke.
Der Erlös der Veranstaltung kommt der weiteren Gestaltung des Parks zugute. Als nächstes stehen Spielgeräte für Kinder auf der Agenda.
Die Projektgruppe hat gemeinsam mit der Gemeinde Extertal noch viel vor in den nächsten Jahren. Wenn alles klappt, wie geplant, werden im Rahmen einer Fördermaßnahme die marode Mauer an der Waldstraße saniert, die Grundmauern für die Park-Bühne errichtet und neue Bänke angeschafft. Die Parkgruppe sieht sich auf einem guten Weg und lädt alle Extertaler/innen zum Mitmachen ein. Zur Finanzierung des Parkprojekts wurden auch "Park-Bausteine" kreiert. Die kosten 5 Euro das Stück und sind beim Ostereiersuchen, bei Marketing Extertal e.V. und in der Sternberg Apotheke erhältlich. Für die alljährliche Unterstützung durch viele örtliche Unternehmen bedanken sich die Organisatoren sehr herzlich.